Lebensverändernd.

Tim Ferriss‘ Buch ist schwer verdaulich: weil die meisten Menschen nicht hoffen können, als Arbeitnehmer den größten Teil ihrer Arbeitszeit auf wirklich erfüllende Aufgaben zu verwenden, sollte man die Zeit fürs reine Geldverdienen auf das nötigste beschränken – daher der Buchtitel. De gewonnenen Freiheiten kann man dann in etwas investieren, was einen wirklich begeistert.

Anders als viele denken geht es also nicht darum, 4 Stunden / Woche zu arbeiten und dann am Stand zu liegen. Im Gegenteil: was man mit seiner Freiheit/Freizeit anfangen will, das herauszufinden und umzusetzen kann wesentlich anstrengender werden als ein Routinejob.

Tim Ferriss schlägt 4 Phasen vor, mit dem Merkwort DEAL:

*D*efinition: finde heraus, was Du (nicht) willst, was Du befürchtest und mit welchen Ängsten Du notfalls leben kannst

*E*limination: eliminiere beim reinen Geldverdienen alle Zeit- und Produktivitätsfresser, sonst kannst Du Deine reine Arbeitszeit nie vernünftig minimieren

*A*utomatisierung: konzentriere Dich auf Deine Stärken und lasse andere das machen, was Zeit kostet und worin Du selbst nicht gut bist und auch nicht gut sein willst; koordiniere alles so, dass Du es möglichst unabhängig von zeit und Ort managen kannst (Outsourcing ist nicht nur für Unternehmen gedacht)

*L*iberation: Nutze Deine neuen Freiheiten, finde preiswerte Möglichkeiten, neue Orte auf der Welt kennen zu lernen und investiere Zeit in die Dinge, die Dich wirklich begeistern; tu Gutes.

Das Buch ist nicht wirklich als Konsumgut oder Zwischendurch-Lektüre gedacht, denn Ferriss fordert seine Leser. Wer gute Geschäftsideen (Goldesel) oder ein Lobpreis des reinen Nichtstuns erwartet, wird sicher enttäuscht. Alle anderen werden anfangen, über das Arbeitnehmerdasein nachzudenken. Nicht nur über oft sinn-lose Arbeit, sondern auch über scheinbare Sicherheiten, die sich mehr und mehr in Luft auflösen.

Schönes Plus der deutschen Ausgabe, verglichen mit der englischen (habe beide gelesen): alle Online-Links (und es gibt viele!) wurden durchgesehen und wo immer möglich mit deutschen Äquivalenten ersetzt.

Hast du dich je schonmal so gefühlt, als könntest du den endgültigen Erfolg, den Durchbruch, die nächste Gehaltsstufe, etc. einfach nicht erreichen ?

Das trifft aufjedenfall auf viele Menschen zu. Wenn du das für dich einfach so hinnimmst, und denkst so sei eben die Realität, dann erkläre ich dir weshalb du falsch liegst.

Unsere Realität ist nur eine Reflektion unseres aktuellen Mindsets. Milliarden tief verwurzelte und programmierte Verknüpfungen und Codes in unserem Denken, kreieren die Realität in der wir leben.

Mit diesem Wissen, dass das so ist, steht auch fest das unser Denken und Mindset jedoch auch dieselben Möglichkeiten wie beispielsweise ein Computer hat. Es hat unglaubliche Ressourcen sich weiterzuentwickeln und ein Upgrade durchzuführen.

Zu glauben die Dinge sind so wie sie sind und sich einfach der eigens kreierten gemütlichen Realität anzupassen, ist ein großer Grund weshalb erfolgssuchende Menschen ab einem gewissen Punkt einfach nicht mehr weiterkommen.

Die Lösung dafür ist von diesem festen Mindset zu einem flexibel wachsendem Mindset  zu kommen.

Die folgenden 11 Schritte, helfen dir genau bei diesem Schritt.

1. Ändere „sollte“ zu „muss“ und „kann“ zu „werde

Es gibt viele Dinge bei denen wir denken wir sollten und könnten sie tun, dabei bleibt es aber auch meist. Nimm dir die Dinge die du dir vornimmst, und ändere dein Denken im Bezug auf sie zu einem muss und werde. (Beispiel, anstatt: ,,…ich sollte und könnte xyz erledigen…“ mach es zukünftig so: ,,..ich muss und werde xyz erledigen…“) Das wird nicht nur dein Selbstbewusstsein steigern, sondern auch den Respekt den du von anderen erhältst, und du wirst mehr Dinge erreichen nach denen du dich gesehnt hast.

“Progress is impossible without change, and those who cannot change their minds cannot change anything. „George Bernard Shaw

2.Definiere Scheitern neu, als einen Schritt der dich näher zum Erfolg bringt

Wenn du derzeit keine Fehler machst, pushst du dich selbst nicht genug Dinge anzugehen, und tust du das nicht, wirst du das nächste Level des Erfolges nicht erreichen. Nimm Rückschläge, Niederlagen und das Scheitern so wahr, wie es die erfolgreichsten Innovatoren, Sportler und Unternehmer auch wahrnehmen : ein Schritt weiter auf dem Weg zum Sieg.

3.Sorg dich nicht mehr darum  was andere denken

Zu oft machen wir uns darüber Gedanken was andere Menschen wohl denken könnten. Was würdest du tun wenn diese Angst der Kritik an dir, das es dir peinlich sein könnte, oder über dich geurteilt wird, einfach verschwinden würde ? Würdest du dich dann trauen dich selbstständig zu machen ? Würdest du dann diesen bestimmten Karriere Move durchziehen ?

Lass dich nicht von eingebildeten Ängsten welche keine reale Gefahr darstellen, von deinen Zielen, Träumen und Visionen abhalten.

4.Traue deinen eigenen Instinkten und glaube an deine Meinung

Wenn wir nicht an uns selber glauben, wird es kein anderer tun können. Wenn du eine Idee vertreten oder verkaufen willst um beispielsweise einen Partner für einen Business Deal zu gewinnen, müssen deine Körpersprache und dein Auftreten und Ausdruck, keinen Zweifel daran lassen, dass du dir sicher bist in dem was du tust.

5.Vergleiche dich nicht mit anderen

Vielleicht bist du erfolgreicher als deine früheren Klassenkameraden oder deine Lehrer, all das sagt jedoch nichts darüber aus wie weit du im Sinne der persönlichen Weiterentwicklung und der Ausschöpfung deines Potentials bist. Nutze deine Vergangenheit als Anhaltspunkt für deinen Fortschritt, versuche immer ein Stück besser als Gestern zu sein.

6.Sehe dich selbst als dein größtes Investment

Um vorwärts zu kommen, muss dein Fahrzeug – dein Körper und Geist – in einem Top – Zustand sein, und die Nr.1 auf der Liste deiner Prioritäten sein.

Jedes Investment, welches du in dich selbst investierst, ob es nun eine Fitnessstudiomitgliedschaft ist, ein Seminar zur persönlichen Weiterentwicklung, oder eine wöchentliche Erholung die du dir gönnst, wird dich immer begleiten und dich schneller und gesünder zu deinem Ziel bringen

7. Sehe dein zukünftiges ICH als genau so wichtig an wie dein gegenwärtiges ICH

Wenn wir Dinge mal wieder aufschieben, und einfach unser Momentum verlieren, liegt es meist daran das wir unser gegenwärtiges Ich  über unser zukünftiges Ich stellen. Überlege wo und wer du in deiner Zukunft sein möchtest. Nimm dich in einem breiteren Blickwinkel wahr, und überlege wie deine heutigen Aktionen dein zukünftiges Ich beeinflussen.

8. Denke in Fülle, und nicht in Knappheit

Die Vorstellung davon DIE EINE IDEE zu haben, oder DEN EINEN DEAL abzuschließen und dann all seine Wünsche erfüllen zu können, ist verlockend, aber wir denken ebenso im Zweitgedanken das solch eine Vorstellung Utopie wäre. Dabei ist es Fakt, dass, solange es Menschen gibt, es auch Geld geben wird, und solange es Geld gibt, gibt es eben auch diese lebensverändernden Deals, Chancen und Ideen zum Durchbruch. Limitiere dich selbst nicht in deinem Denken dadurch, das du denkst es wäre zu selten um zu passieren, obwohl es eigentlichen Möglichkeiten in Hülle und Fülle gibt.

9.Übernimm die komplette Verantwortung für dich und deinen Erfolg

Wir konnten uns nicht aussuchen wo wir geboren wurden, und welche Umstände uns geprägt haben. Wir können unseren Platz in dieser Welt jedoch annehmen & akzeptieren, und versuchen mit unseren Mitteln das Optimum herauszuholen. Viele Menschen tun dies nicht, und driften passiv durch ihr Leben, die Menschen die jedoch einen wahren Unterschied ausmachen, haben ihre Rolle voll und ganz akzeptiert und die Geschenke die das Leben ihnen mitgegeben hat.

“We are made wise not by the recollection of our past, but by the responsibility for our future.”George Bernard Shaw

10. Verleugne dich nicht

So oft nutzen wir unsere Gedanken um schlechte Angewohnheiten oder Dinge die wir tun zu rechtfertigen und als normales Verhalten abzustempeln.  Oft bedeutet dies einfach eine Vermeidung von Aufwand. Vermeide jedoch den Pfad dieser Selbstverleugnung, welcher zu Unzufriedenheit und Unausgeglichenheit führt, und wähle den Pfad des Wachstums und Aufwands.

11.Liebe den Prozess mehr als das Ergebnis

Der Weg zum Erfolg ist das, was diejenigen zu wahren Gewinnern macht. Du wirst die Person die du für den Erfolg sein musst, durch den Weg zum Erfolg, welcher mit Hindernissen, deren Bewältigung, und deinem Einsatz für die Sache gezeichnet sein wird.

Welcher dieser Schritte denkst du ist der wichtigste & warum ? Hinterlasse mir doch dazu bitte einen Kommentar etwas weiter unten !