Wenn man die heutige mit der damaligen Zeit vergleicht, fällt eines besonders auf. Wieviel mehr Verantwortung und unterschiedlichste Lebenselemente ein jeder von uns mittlerweile zu tragen hat. Eine nicht enden wollenden List. Arbeit, Persönliches, Familie, Freunde und Beziehungen. Kein Wunder also das eine Work – Life Balance  für manche wie ein Traum zu klingen scheint. Es gibt jedoch ein echtes Werkzeug um ihn wahr werden zu lassen: Zeitmanagement

Die schlechte Nachricht dabei ist, dass es nicht weniger, sondern eher mehr wird. Die gute Nachricht jedoch ist, dass du das alles händeln kannst, viel schaffst und immer noch Spaß am Leben hast. Uns wird in der Schule soviel wichtiges beigebracht, aber wer lehrt uns wie wir unsere Zeit und uns Selbst managen sollen, um am Tag das zu schaffen was wir wirklich wollen ? Abgesehen von deinen Eltern eventuell, lehrt uns das niemand. Dabei sind diese Fähigkeiten fast schon die wichtigsten die wir erlernen können. Nicht nur das du alles in deinem Leben in einem Gleichgewicht hältst. Sondern auch erfolgreich bist.

Das ironische dabei ist, dass du auch im umgekehrten Fall die Ergebnisse dafür bekommst, wie du bisher mit deiner Zeit umgegangen bist. Das bemerken die meisten von uns aber leider erst in einem chronischen Zustand, wenn sie fast schon keine Wahl mehr haben.

Nachfolgend habe ich 3 Warnsignale für dich, an denen du erkennst dass du ein Zeitmanagement – Problem hast & was du dagegen tun kannst:

1. Das Leben rast an dir vorbei

Fühlst du dich als würdest du konstant nur herumeilen und hetzen ? Als würdest du nur einen Brandherd nach dem anderen löschen ? Von Aufgabe zu Aufgabe springen ? Wenn du es nicht hinbekommst, dich 5 Minuten hinzusetzen und einfach mal nichts zu tun, solltest du dieser Sache etwas mehr auf den Grund gehen.

Wenn das nach dir klingt, solltest du damit beginnen deine Tage besser zu planen. Hol deinen Kalender raus, notiere dir deine Must – Do’s  für den Tag, und plane die Zeit dafür ein welche du dafür benötigen wirst. Dann schau auf deine dir verbleibende Zeit für den tag. Wie könntest du sie am besten nutzen ?

Nimm die Aufgaben deiner To-Do-List, priorisiere sie richtig, und fülle den Rest der Zeit mit weiteren Aufgaben die du erledigen wolltest. Verplane dabei nie mehr als 75% deiner Zeit die du für deine Aufgaben aufwenden möchtest. Da es immer unvorhergesehenes gibt, und du dir somit einen Puffer eben dafür freigeräumt hast. Wenn du es einfach nicht hinkriegen solltest deine Aufgaben für den Tag zu erledigen, musst du lernen sie durch etwaige Möglichkeiten zu delegieren.

“The bad news is time flies. The good news is you’re the pilot.”Michael Altshuler

2. Du findest ständig Entschuldigungen & Ausreden

Es ist unumstritten, das selbst wenn das Planen Zeit kostet, du mehr Zeit sparst indem du planst, als wenn du es nicht tun würdest. Sei ehrlich zu dir selbst und beantworte dir die Frage wie oft du dir „Dafür habe ich keine Zeit“  sagst, und es als Entschuldigung für etwas gelten lässt. Fakt ist, wir haben jeder 24h pro Tag zur Verfügung, minimum 16h. Es ist keine Zeit die dir fehlt, sondern die Fähigkeit sie effektiv zu managen.

Schau dir extrem erfolgreiche Persönlichkeiten an, Sie finden immer einen weg. Sie lassen die Ausrede dass sie keine Zeit hätten nicht für sich gelten. Sie finden die Zeit für sich.

Also, was sollte sich ändern ? Was musst du an der Herangehensweise wie du Dinge handhabst und erledigst ändern, um mehr Zeit zu haben ? Ein guter Start wäre es herauszufinden, wer deine Zeitdiebe sind, und diese zu eliminieren. Ob es herumgammeln und surfen im Internet auf Facebook, Youtube etc. oder sinnlos langes Fernsehschauen ist, was kannst du jetzt sofort ändern ?

Nichts im Leben hindert uns so sehr, wie die Lügen die wir uns selber erzählen – auch genannt Ausreden.

3. Du bekommst negative Kommentare von anderen

Dieses Anzeichen kann schmerzhaft sein. Da du es einfach nicht hören möchtest. Hörst du des öfteren Sätze wie „Du hast doch nie Zeit“, „Du bist immer spät dran“, oder „Ich mache mir wirklich Sorgen um dich“? Dann solltest du wissen, dass es für Aussenstehende manchmal einfacher ist zu erkennen wo wir uns verbessern können, als für uns selbst. Solltest du die o.g. Dinge oft zu hören bekommen, solltest du Innehalten und sie dir notieren. Somit realisiert du, dich Verändern zu müssen.

Verschreibe dich jedoch nie Plänen, die einfach zu Groß sind um sie sofort umzusetzen. Überschätzung und ständige Ja-Sagerei  zu allem, sind ein extremer Stressförderer. Wieviel kannst du dir wirklich jetzt sofort zur Veränderung vornehmen ? Du musst für deinen Stressanteil im Leben Verantwortung übernehmen.

Das schlimmste daran ein Zeitmanagement – Problem zu haben, ist nicht nur das Gefühl gestresst oder anfällig zu sein, sondern dass du oft wichtige Deadlines verpennst oder gute Chancen einfach nicht wahrnimmst. Du wirst dich langfristig mental und physisch erschöpft fühlen. Ironischerweise liegt die Entscheidung bei dir, ob du so ein Leben führen möchtest.

“This is the key to time management – to see the value of every moment.” Menachem Mendel Schneerso

Hast du ein gutes Zeitmanagement, hast du ein gutes Life – Management. Du wirst in Monaten mehr erreichen, als du es vorher in Jahren erst geschafft hättest. Du ermöglichst dir deine eigene Work – Life – Balance und erreichst deine dir gesetzten Ziele. Das Leben wird dir einfach mehr Spaß machen, wenn du das Gefühl hast das du über den Dingen stehst, und ihnen nicht hinterherhetzt.

Wie bist du dein Zeitmanagement bis jetzt angegangen ? Hinterlasse doch einfach einen Kommentar etwas weiter unten!

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.