An chronischer Prokrastination scheinen nicht wenige von uns zu leiden. Dabei ist der schwierigste Part die Motivation zu finden die vorgenommen Dinge überhaupt anzufangen.

Hier habe ich 5 Life-Hacks dir die helfen werden die Prokrastination zu besiegen:

 

1. Erledige die schwierigste Aufgabe zuerst

Ein Großteil der Prokrastination wird psychologisch gesteuert. Daher ist es wichtig dein Mindset insoweit zu reparieren das du eine Aufgabe nicht mehr als Last siehst welche du vermeiden möchtest. Wenn du dir die schwierigste Aufgabe des Tages zuerst vornimmst, weiß dein Kopf alles was danach kommt wird einfacher. Du wirst alle Aufgaben die danach kommen viel leichter und dynamischer lösen können.

“It is our attitude at the beginning of a difficult task which, more than anything else, will affect its successful outcome.”William James

 

 

2. Setze dir einen Alarm für den Nachmittag

Nichts zieht einen so sehr runter wie wenn du am Nachmittag/Abend realisierst das du dich nicht eine der Aufgaben geschafft hast die du dir vorgenommen hast. Daher ist es ein guter Trick einen Wecker für ein paar Stunden vorher zu stellen mit dem du dich bewusst daran erinnern willst, dass du genau jetzt die Möglichkeit hast dieses Gefühl zu vermeiden indem du die Dinge angehst. Mit so manchen Erinnerungs – Funktionen des Handys kannst du dir direkt einen motivierenden Text dazusetzen.

3. Nutze einen Zeitplan

Einer der Hauptgründe für Prokrastination ist ein Mangel der richtigen Organisation. Wenn du dir wirklich notieren würdest was du innerhalb der Woche geschafft haben musst und dir realistische Deadlines setzt, wirst du deine Aufgaben nicht nur erledigen sondern auch die Angst davor verlieren sie anzugehen. Ein wichtiger psychologischer Effekt dabei ist die erledigten Aufgaben irgendwo abzuhaken. Es vermittelt deinem Gehirn eine belohnendes Gefühl was dich für kommende Aufgaben motivieren wird.

4. Setze dir einen Timer auf 25 min

Ein guter Weg den Kreislauf der Prokrastination zu durchbrechen ist es einen Timer/Wecker auf 25 Minuten zu stellen während du an einer Aufgabe sitzt. Nimm also eine Liste deiner zu erledigenden Aufgaben, beginne an einer ausgewählten zu arbeiten nachdem du dir den Timer gestellt hast. Du weißt jetzt du wirst die nächsten 25 Minuten voll konzentriert und fokussiert an dieser Aufgabe sitzen. Sind diese 25 Minuten vorbei, stellst du den Timer auf 5 Minuten und gönnst dir diese Pause. Danach wieder auf 25 Minuten und Top – Fokus. Das Prozedere wiederholst du bist zur Erledigung. Du wirst die Aufgaben nicht nur viel schneller von deiner Liste streichen können, sondern auch viel bessere Ergebnisse erzielen.

“Know the true value of time; snatch, seize, and enjoy every moment of it. No idleness, no laziness, no procrastination: never put off till tomorrow what you can do today.”Philip Stanhope

5. Zerteile eine große Aufgabe in mehrere kleine

Aufgaben welche einem zu groß erscheinen , benötigen mehr Zeit um sie zu erledigen. Oftmals setzt die Prokrastination ein, die dir erzählen will, dass du es niemals schaffen wirst und du schiebst sie auf. Indem du solch große Aufgaben in mehrere kleiner Aufgaben zerteilst ist es dir möglich von einem Erfolgserlebnis zum anderen zu springen. Dies gibt dir einen Motivations – Boost und du merkst wie diese gewaltige Aufgabe am bröckeln ist.

Wie bereits eingangs gesagt ist Prokrastination eine Kopfsache. Du wirst merken wie gut dich fühlen wirst wenn du dich einfach ransetzt und loslegst. Räum dir den Weg frei! Just do it!

Kanntest du einige dieser Basics bereits ? Was nutzt du davon ? Hinterlasse mir doch einen Kommentar etwas weiter unten.

 

 

 

Foto: Freeimages.com/Michael Sanchez

3 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.