Eine Vision ist kein wabernder Blick in die Kristallkugel. Jedoch hat der Begriff ein wenig an Glanz verloren, wirkt abgenützt und aus der Mode.

Dabei war er noch in den 90er-Jahren in aller Munde und sehr wichtig. Meiner Meinung nach war und bleibt der Begriff jedoch wichtig. Denn er meint eben nicht  sich ins Nebulöse zu verlieren, sondern etwas klar Sichtbares in der Ferne anzupeilen und darauf zuzusteuern !

Es ist oft eine Art Über-Ziel. Dennoch zeigt uns die Geschichte wie oft anscheinend unerreichbare Über-Ziele und Visionen dennoch in die Tat umgesetzt wurden und du genau deshalb an deiner festhalten solltest. (Wie du eine Vision entwickelst)

Auch wenn es ein gewaltiger Anspruch an dich selbst ist, den du dir mit dieser Vision auflädst, halte daran fest, entwickle Schritte und Ziele und versuche Sie zu verwirklichen !

Wenn wir nicht komplett getäuscht wurden, waren wir Menschen bereits auf dem Mond, bestiegen den Mount Everest.

Ob es möglich war, auf den Mond zu kommen, wusste zu der Zeit, als das Ziel gefasst wurde, wahrscheinliche niemand ganz genau. Nich einmal die Hindernisse waren bekannt, die sich dem Traum in den Weg stellen würden. Aber zuerst wollte es einer (Kennedy) , und dann wollten es viele unbedingt wahr machen. Ich habe gelesen, es sollen mehr als 400.000 Menschen gewesen sein, die am Mondprogramm gearbeitet haben.

Auch den höchsten Berg der Welt zu besteigen galt als Unmöglich.

Zu wenig Luft zum Atmen da, zu kalt, zu unberechenbares Wetter, oder ganz simpel: Es geht einfach nicht !

Dennoch stand für alle die es dennoch probierten (und in dem Fall schafften) die Antwort auf die Frage, ob man es wagen sollte fest. Die Antwort war : Ja !

Wage es !

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.