Selbst wenn du deine Träume mit größter Leidenschaft verfolgst, kommt bei uns allen mal der Moment, in welchem wir an Motivation verlieren werden. Das liegt entweder daran, dass die Dinge nicht so laufen wie wir uns das vorstellen, es scheinbar alles stagniert oder du dir den a**** abarbeitest und nicht weißt ob du dir damit den Weg zum Erfolg pflasterst, oder zum Scheitern. Nur ein richtiges Mindset hilft dir da raus.

Wenn du dich dann mal wieder so fühlst als würdest du jetzt lieber alles hinschmeißen, in eine Liege am Strand legen und aufgeben, dann halte dir diese 4 Mindset Tricks vor Augen um motiviert zu bleiben:

1. Erinnere dich an dein Warum

Jeder große Traum beginnt mit einem Warum. Wenn du damit anfängst dieses Warum  zu beantworten, wird dein Traum allmählich zur Realität. Erinnere dich immer daran was es für dich bedeutet deinen Traum zu verfolgen, bringt es dir mehr Freiheit ? Lässt dich mehr Reisen ? Hilfst du damit anderen Menschen auch ihre Träume zu erreichen , oder lebst du dadurch einfach Gesünder ?

Wir werden beim Verfolgen unserer Träume mit so vielen Dingen konfrontiert, die einen leicht überladen können und uns an den Rand der Aufgabe bringen. Ist dieser Moment gekommen, besinne dich einfach auf deine einstige Ausgangssituation und erinnere dich an dein Warum.

Frage dich: Lohnt es sich all diese Probleme nun beim Schopfe zu packen und mit ihnen fertig zu werden ? Erfüllt es mein großes Warum ? 

In den meisten Fällen wirst du darauf mit einem JA antworten können, und dieses JA wird dir helfen motiviert zu bleiben.

“All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them.” – Walt Disney

2. Lass dich von deinen Werten leiten

Oft geben Menschen ihren Traum auf oder stoppen an einer Hürde, wenn ihnen dabei klar wird, dass es vielleicht gar nicht ihr Traum, sondern der eines anderen ist, den sie verfolgt haben.

Überprüfe stets deine Wertvorstellungen im Bezug zum eigenen Warum und deinem Traum. Worauf legst du für deine Traumvorstellung besonders Wert ?

Bist du dir deiner inneren Werte bewusst, wird es umso einfacher diese nach Außen zu tragen und auf deine Aktivitäten mit einfließen zu lassen. Solltest du merken das deine Inneren Werte in deinen bisherigen Aktivitäten bei dem verfolgen deines Traums nicht vorkommen, ist es vielleicht gar nicht deiner, sondern der eines anderen ?

3. Konzentriere dich auf deine Ziele, nicht darauf was du vermeiden willst

Wenn du Menschen nach ihren Zielen fragst, wirst du am meisten von ihnen zu hören bekommen was Sie nicht für ihr Leben möchten. Sie können dir eine unendlich lange Liste vorhalten, was Sie nicht in ihrem Leben haben wollen, sagen dir aber nicht was sie wirklich wollen. Unbewusst steuern wir jedoch immer das an, mit was wir uns beschäftigen.

Wenn wir also die ganze Zeit darüber nachdenken was wir nicht wollen, wird unser ständiger Fokus auf diesen unerwünschten Dingen dafür sorgen, dass sie eintreffen werden.

Programmiere dein Mindset um

Diese Kraft sollten wir jedoch viel eher dafür nutzen uns darauf zu konzentrieren was wir wirklich erreichen wollen.

Denn im Umkehrschluss bedeutet der oben erklärte Prozess, dass wenn wir uns nur noch auf die Dinge fokussieren die wir erreichen wollen, sie ebenso eintreffen werden.

Es ist wichtig das eigene Mindset positiv zu programmieren. Zu wissen was du willst anstatt nur zu wissen was du nicht willst, wird dir helfen eine klarere Vision von deiner Selbstverwirklichung zu kreieren. Dann wirst du Freunden, Familie aber auch Geschäftspartnern und möglichen Investoren immer mit Leidenschaft und Freude von diesen Dingen erzählen können, was dir eine unglaubliche Ausstrahlung und Authentizität verleihen wird.

4. Big Picture statt blindem Ehrgeiz

Auf dem Weg deinen Traum zu verwirklichen und diesen zu Leben, ist es sehr wichtig diesem nie nur blind im Sprint zu folgen. Nimm dir die Zeit deinen Kopf oben zu halten, und diese Selbstverwirklichung eher wie einen langfristigen Marathon zu behandeln, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Mit blindem Ehrgeiz, 24h Workaholic Sessions wirst du nichts erreichen ausser dein wirkliches Ziel aus den Augen zu verlieren, und einen Burnout erleiden der dir die zukünftig so wichtige Motivation raubt.

Es ist wichtig auch einmal Innezuhalten , ja vielleicht sogar eine kleine Pause einzulegen um dein Big Picture wieder vor Augen zu haben, ja eventuell neu zu Kalibrieren. Du solltest diesen Schritt als eine Fähigkeit sehen die du dir aneignen musst, um dann zu Wissen wie du Sie optimal einsetzt.

Du musst das perfekte Timing abschätzen wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist Vollgas zu geben, und wann du Dinge kurzzeitig auch mal im Schritttempo angehen solltest.

Verliere nie dein Big Picture aus den Augen.

Wenn du es schaffst lange in diesem Spiel des Lebens dabei zu bleiben, deinen Traum unaufhörlich verfolgst, wirst du automatisch ein Vertrauen, Geduld und tiefes Verständnis dafür aufbringen, warum du ihn unbedingt erreichen & leben möchtest. Diese Faktoren sind ausschlaggebend dafür ob du deinen Traum zur Realität machen wirst.

Welche Tipps und Tricks nutzt du um motiviert zu bleiben ? Schreib mir deine Gedanken doch in die Kommentare etwas weiter unten!

Wir alle erleben Moment in unserem Leben, in welchem sich unser ganzes Leben wie eine große Prokrastination (= Dinge aufschieben) anfühlt.

Ich habe viel darüber gelesen und recherchiert was die effektivsten Methoden sind um mit Prokrastination klar zu kommen, und produktiver zu sein. Dabei gibt es viele Methoden die helfen, aber sie greifen das Problem der Prokrastination nicht an der Wurzel.

Daher recherchierte ich weiter bis ich die eine Lösung fand welche das Problem an ihrer Wurzel packt. Es ist ein intuitiver Ansatz mit Prokrastination umzugehen.

Es nennt sich : Strukturierte Prokrastination

Da es eine sehr intuitive Methode ist, wird sie niemals für alle gleich funktionieren oder der unbedingt richtige weg sein.

Es ist für die „Out-of-the-box“ – Denker, bist du so einer, wirst du diesen Ansatz lieben. Bis du bis hierhin gekommen, sei nun bereit für einen einzigartigen Ansatz mit Prokrastination richtig umzugehen.

Was ist strukturierte Prokrastination ?

Man kann es umschreiben als die hohe Kunst einfach weniger zu tun, aber in einem strukturierten Ablauf. In der Praxis bedeutet das, dass du dich nicht mehr nur auf diese eine Sache fokussierst, welche du unbedingt erledigen musst und aufschiebst. Sondern vielmehr auf andere Dinge auf deiner To-do-Liste, mit der Konsequenz, dass es für dich immer verlockender wird diese eine sehr wichtige Sache erledigen zu wollen.

“A year from now you may wish you had started today.” – Karen Lamb (Autorin)

Voraussetzungen für eine strukturierte Prokrastination

Du brauchst eine gewisse Dosis an Selbsttäuschung. Ja, du musst dich selbst belügen, dich selbst austricksen. Du musst deinem Kopf klar machen das diese eine sehr wichtige Sache die du aufschiebst, nicht so wichtig sind wie die anderen Dinge auf deiner To-Do-Liste.

Glücklicherweise sind wir in Phasen von Prokrastination, unbewusst Experten darin uns Selbst zu täuschen. Wenn wir einmal mit der einen sehr wichtigen Sache angefangen haben, welche wir ständig aufgeschoben haben, bekommen wir das Gefühl uns selbst belohnen zu wollen für unser produktives Verhalten. Diese uns selbst versprochene Belohnung wirkt oft zusätzlich wie ein Push für unser produktives Verhalten. Sie fällt meist um ein vielfaches größer aus als die Zeit und der Aufwand den wir für diese eine wichtige Sache benötigten. Aber das hast du dir verdient, oder ?

Wie strukturierte Prokrastination funktioniert

Beginne damit dich selbst auszutricksen, indem du die Prioritätslevel auf deiner To-Do-Liste neu verteilst. Somit kreierst du eine Situation in deinem Kopf, in welcher du die Priorität der einen so wichtigen Sache herunterstufst (in Wahrheit ist es jedoch immer noch dieselbe Priorität), und die Prioritäten der anderen Aufgaben auf deiner Liste höher einstufst (Wobei diese eigentlich auch noch dieselbe Priorität haben).

Wenn du dann so handelst als wären die anderen Aufgaben auf deiner Liste wichtiger als diese eine Aufgabe, wird es dir viel einfacher gelingen eben diese in Wahrheit sehr wichtigen Aufgaben anzugehen. Da unser Leben sehr dynamisch und flexibel verläuft, werden so oder so täglich oder wöchentlich neue Aufgaben mit unterschiedlichsten Prioritätenleveln hinzukommen.

Das pusht uns noch mehr dazu diese eine sehr wichtige Sache anzuegehen, da Sie in unserer Trick – Vorstellung bezüglich ihrer Priorität immer weiter heruntergestuft wird. Sobald du all die anderen hochgestuften Dinge auf deiner To-Do-Liste erledigt hast, stellt sich ein Momentum des Abhakens ein, welches den Fokus automatisch auf die eigentlich wichtigste Aufgabe lenkt.

“If you don’t pay appropriate attention to what has your attention, it will take more of your attention than it deserves.” – David Allen (Autor; u.a. Getting things done)

Das wunderbare an dieser intuitiven Methode ist, dass Sie dich nicht dazu zwingt irgendetwas neues aufwändiges lernen zu müssen. Strukturiere Prokrastination nutzt den Flow der Priorisierung um die eigentliche Prokrastination zu überwinden. Probier’s einfach für dich selber aus, es wird dich produktiver machen und ist die eine Lösung für Prokrastination welche gleichzeitig Akzeptiert wie und wer du bist.

Was sind deine Ansätze um Prokrastination zu überwinden ? Schreibe mir dazu doch in die Kommentare etwas weiter unten!

Das kostbarste in unserem Leben sind unsere Träume. Deine persönlichen Träume sind einzigartig, keiner wird exakt den gleichen Traum wie du haben.

Dein Leben kannst du in zwei Wörtern zusammenfassen: ,, Dein Traum „. Ganz zuletzt kommt es nur darauf an ob du dir deine Träume erfüllt hast oder nicht, es ist der einzig messbare Erfolg.

Lebe deinen Traum.

Jeder Bestandteil deines Lebens, alles was du tust und denkst ist indirekt mit deinen Träumen und Visionen verbunden.

Daher ist es umso wichtiger zu Wissen welchen Traum du eigentlich hast !

Bei jeden deiner Leidenschaften, ob du jetzt ins Fitness Studio gehst, auf die Bühne und singst, oder an deinem eigenen Unternehmen arbeitest, musst du jeden funken Energie und Emotion in dein Tun einfließen lassen. Visualisiere dir jeden Tag so als wäre es dein letzter auf dieser Erde, und dass du  du jetzt oder nie deine Ziele erreichst.

Die Reise zur Erfüllung deiner Träume wird im Endeffekt die Reise deines Lebens sein. Es wird das härteste sein was dir im Leben widerfahren wird, und auch Zeiten geben in denen du denken wirst deine Träume sind einfach nicht für dich gemacht.

Wären deine Lebensträume jedoch einfach, hätten wir alle unsere ultimative Selbstverwirklichung erreicht. Deine Träume aufzugeben bedeutet dein Leben aufzugeben. 

Bis du endlich deine Träume zum einzigen Mittelpunkt in deinem Leben definierst, wirst du dich immer wieder wundern weshalb du unzufrieden und enttäuscht von deinem Leben bist.

Ich zeige dir jetzt sechs Dinge die du erwarten kannst wenn du dich entscheidest deinen Träumen zu folgen: 

1. Du wirst es fühlen, wenn dein Leben sich für immer verändert

Wenn dein Traum sich aus dichtem Nebel zu glasklarer Realität verwandelt, wird sich dein Leben für immer verändern, und du wirst es mit jeder Faser deines Körpers spüren.

Dieses Gefühl im Moment der Initialzündung ist eigenartig und wird dich womöglich zu tränen rühren. Erwachsene muskelbepackte Männer werden wie Schoßhündchen weinen. Bist du an diesem Punkt angekommen, dabei spielt dein Alter keine Rolle, wird sogar der 40 – jährige Junge endgültig zum Mann.

Die Tränen sind eine Folge der Verbindungen deines Geistes mit dem Pfad den du ab nun folgen möchtest. Dem Pfad zur Erfüllung deiner Träume. Diese Emotion resultiert daher, dass du nun weißt was du wirklich willst und dafür tun musst.

Dieser Mindfulness -Shift wird dich alle anderen Dinge vergessen lassen, alle anderen Bereiche deines Lebens werden zweitrangig. Dabei ist das nicht egoistisch, du sollst die wichtigen Lebensbereiche und soziale Kontakte und Familie nicht vernachlässigen, jedoch wissen was du für dich endgültig möchtest. Wenn du jedoch dabei bist deine Träume zu realisieren, wirst du merken wie sich Situationen ergeben in denen dich zum Beispiel deine Freunde zum abendlichen Feiern in einer Bar einladen und du ohne nachzudenken absagen wirst. Das ist nicht verkehrt solange du immer noch jeden in deinem Umfeld wertschätzt, und dir auch noch entsprechende Gelegenheiten zum Ausgleich nutzt und niemanden der dir wichtig ist verlierst.

2. Deine Chance wird kommen, sei vorbereitet

Es gibt bei uns allen im Leben einen Punkt, wo unsere Chance und unser Wendepunkt gekommen ist. Dieser Wendepunkt ist eine Chance für uns der Selbstverwirklichung näher zu kommen. Dazu müssen wir uns mit all unserer Kraft über all die Jahre auf die Dinge fokussieren die uns wichtig sind und alles an Emotion und Energie in dem Moment entfesseln, in dem der Wendepunkt gekommen ist.

Lebe deinen Traum.

Du wirst merken sobald diese Chance auf den Wendepunkt gekommen ist, und jeder von uns bekommt zumindest diese eine Chance. Wenn du diesen Moment erkennst und für dich nutzt wird den Leben danach nicht mehr dasselbe sein.

3. Je größer der Traum, umso größer der Erfolg

Der Traum den du hast wird nie zur Realität und dir nie das Geben was du suchst, wenn er nicht groß genug ist! Träume haben eine Rolle der Selbstmotivation, aber die Motivation wird aus bleiben, wenn dein Traum keine entsprechende Größe hat.

Als Beispiel sei gesagt, wenn du ein Sänger oder Sängerin werden möchtest, dann sollte dein Traum sein ein weltweiter Superstar zu werden.

Große Träume bringen große Erfolge und Belohnungen mit sich für diejenigen, welche sich trauen so groß zu denken. Bei kleinen Träumen und kleinen Erfolgen wirst du dich immer fragen ob das alles ist was du zu erwarten hast.

Es ist nichts falsch an Etappenzielen oder Meilensteinen, sie sollten jedoch alle dem alles überschattenden großen Traum dienen. Einer meiner Träume ist es ein überwältigendes & erfolgreiches physisches Motivationsbuch zu schreiben. Dazu verfolge ich die Etappenziele mit dem Schreiben der Blogartikel und ersten eBooks.

Denke über deine Träume nach, und schaue ob Sie groß genug sind.

„Jeder von uns hat im tiefsten Innern einen Traum versteckt, jedoch bist du der Einzige der ihn hervorholen und der Welt zeigen kannst“

4. Dein Traum wird immer größer sein als andere ihn sehen

Beim Beispiel des Sängers oder der Sängerin, wäre es so das dein Umfeld einfach nur wahrnimmt das du gerne singst. Jedoch ist es für dich mehr als das. Für jeden in deinem Umfeld sieht es vielleicht wie ein Hobby aus oder eine langweilige tägliche Aktivität die du verfolgst, für dich jedoch, sollte es das einzige sein wofür du jeden Tag aufstehst.

Was wie ein tägliches Singe unter der Dusche oder beim kochen beginnt, wird vielleicht bald zum ersten Auftritt irgendwo. Bevor du dich versiehst wirst du auf einmal dafür bezahlt was du so gerne und mit Leidenschaft tust, und du wirst dich noch mehr reinhängen. Du wirst mehr Herzblut und Emotion hineinstecken, was den endgültigen Wendepunkt erzwingen wird, und die Chance bietet die du dir solange visualisiert hast.

Die Sache dabei ist, diese Abfolge von Ereignissen wird nicht von irgendwo herkommen, es kommt davon dass du beharrlich deine Ziele verfolgt hast und sie perfekt visualisieren konntest. 

Die Chance die dich zur größten Sache die du dir vorstellen kannst geführt hat, wird durch dich erarbeitet sein. Es ist etwas, was dir keiner wegnehmen können wird.

Vergiss als was andere deinen Traum sehen, konzentriere und visualisiere nur das was du in ihm für dich siehst. Denn du bist der Captain deine Schiffs und steuerst es, niemand sonst.

Das gilt neben dem Singen natürlich für jeden einzige individuellen Traum den du hast.

5. Bleib standhaft & halt den Kopf oben

Wahrscheinlich befindest du dich gerade in dieser düsteren Grauzone zwischen der Erkenntnis deines wirklichen Traums und dem finalen verfolgen von eben diesem. Das kann beängstigend sein, wenn man sich noch fühlt als würde man umhertreiben. Auf der Suche nach deiner Leidenschaft, wirst du von vielen Emotionen begleitet werden, und vielleicht werden Freunde dich für Verrückt erklären wenn du ihnen von deinen Plänen berichtest.

Wenn dieser Moment kommt, und er wird es, bleibe standhaft und halt den Kopf oben. Denk an dein visualisiertes Ziel, deinen Traum, und lass dich nicht beirren, von nichts und niemandem.

6. Dieser Traum ist alles was du hast

Das letzte was ich dazu sagen kann ist, dass dein Traum alles ist was du hast. Lass dich nicht beirren auf deinem Weg, von keinen Wiederständen aufhalten lassen, und dir von niemandem einreden lassen,dass du dein Traum nicht erreichen kannst.

Jede Sekunde, jeden Tages solltest du dafür investieren deinem Traum nachzujagen.

Jetzt ist es für dich an der Zeit. Hol dir Stift & Papier und brainstorme deine Träume.

Bestätige Sie dir, und dann folge ihnen, mit allem was du hast, und schau eines Tages zurück mit dem Gefühl des stolzes das du ihnen gefolgt bist und nie aufgegeben hast.

Ein weiterer inspirierender Artikel welcher dich motivieren sollte deinem Traum zu folgen findest du hier https://www.earthcity.de/sprung-ins-kalte-wasser/ ! Ein klasse Beitrag von Carina Herrmann auf einer wirklich motivierenden Seite von Tim Chimoy!

Ich bin neugierig, was ist oder was sind deine Träume ? Schreibe mir dazu einfach in die Kommentare etwas weiter unten !

Den eigenen Träumen beharrlich zu Folgen ist nicht immer einfach.

Dazu musst du dich nur auf dich einlassen und alle anderen Meinungen dazu ausblenden. Denn viele Menschen werden Ablenkungen oder dich bewusst oder unbewusst stören und daran hindern, deine Träume zu erreichen.

Trotz aller Hindernisse bin ich meinen Träumen die letzten Jahre über gefolgt. Es waren bzw. sind noch klassische Wege gewesen, wie die Schule, Abitur, und nun noch das Studium welches ich in wenigen Monaten abschließen werde. In diesem Zeitraum ergab sich für mich jedoch ein neuer Traum, der Traum davon ob mittel,- oder langfristig mein eigener Chef zu werden. Dies versuch eich mit dem Start dieser Seite umzusetzen und werde trotz aller Hindernisse und Umstände nicht davon abweichen, bis ich auch das geschafft habe.

Damit du deine Träume wahrmachen kannst, ist es wichtig diese 7 Dinge zu ignorieren:

 

1. Wie schwer es dir vorkommen wird

Träume zu folgen ist nicht einfach. Wenn es so wäre, würde jeder es tun. Träume bedeuten Arbeit, sie bedeuten Opfer aus anderen Bereichen deines Lebens zu bringen und jederzeit voll und ganz zu dir selbst zu stehen. Träume zu haben benötigt die Fähigkeit dir etwas für den jetzigen Zeitpunkt unvorstellbares vorzustellen und für die Zukunft umsetzen zu wollen. Zeit, Geld, Ortsgebundenheit und allgemein deine Ressourcen sind nur einige wenige Hindernisse die dir auf deinem Weg begegnen werden. Aber anstatt dich mit diesen Schwierigkeiten aufzuhalten, halte nach den Lösungen ausschau. Setze deine Kreativität ein um mögliche Lösungen zu finden. Je mehr du dich deinen Träumen verbunden fühlst, umso mehr kreative Lösungsansätze werden dir in den Sinn kommen.

 

2.Was Kollegen & Freunde sagen

Wenn du dir deine Freunde, Kollegen oder Familienmitglieder anschaust,  bin ich mir sicher sie sind so gut wie alle eingespielt auf einem gewissen Pfad der ihnen durch das Leben, Umfeld und vor allem der Gesellschaft vorgegeben wurde. Genau deswegen, werden auch so gut wie alle aus deinem Umfeld versuchen dich von deinen Träumen – welche sich meist Abseits des gesellschaftlichen Weges – befinden, abzubringen. Sie möchten die auf den verlässlichen Pfad des Bildungssystems und dann dem schrittweisen Aufstieg über Jahre in der Karriereleiter führen. Du musst dann aufjedenfall heiraten, dich also früh an Familie und Kinder binden, sowie zusätzlich ein Haus auf einen Kredit mit 20 – jähriger Laufzeit kaufen. Somit ist es dir auch gar nicht mehr möglich diesen sicheren Weg zu verlassen. Ich sage dir aber,  du musst diesem gesellschaftlichen vermeintlich sicheren Pfad nicht folgen, du bist frei das zu ignorieren was für andere funktioniert. Das funktionieren der anderen ist ein Zufrieden sein und aufgeben der eigentlich mal gehegten Träume. Sie haben resigniert. Zufriedenheit bedeutet stillstand, und stillstand ist Rückschritt.

 

3. Was deine Angst dir sagen

Du wirst Ängste haben, auch größere, wenn du deinen Träumen folgen willst.  Wenn du vor den Herausforderungen auf dem Weg zur Erfüllung deiner Träume keine Ängste hast, sind deine dir gesteckten Ziele einfach zu klein. Es ist wichtig Angst zu haben, da sie dich zu einem gewissen maße auch antreibt. Du wirst durch sie deine Komfort-Zone verlassen, und einen immer größeren Schild für zukünftige Herausforderungen aufbauen. Deine Angst ist ein Wegweiser der dich auf Kurs zur Erfüllung deiner Träume hält.

“There is only one thing that makes a dream impossible to achieve: the fear of failure.” ― Paulo Coelho, The Alchemist

4.Was deine Eltern dir sagen werden

Das folgende galt zum Glück nie für mich, aber ich kenne Freunde bei denen ist genau so ist. Ich denke sogar jetzt würden beide , Mutter und Vater hinter mir stehen, wären sie noch unter uns. Ich hatte zwar schon immer handfeste hochgesteckte Ziele aber keiner von ihnen wollte mir je etwas aufzwingen und gaben mir nur die Erfahrungen mit die Sie gemacht haben. Du musst es ignorieren wenn du Eltern hast die dir einen anderen Weg aufzwingen wollen, als welchen du für dich gewählt hast. Höre dir ihre Argument, Ideen und Ratschläge gut an, sie sind oft sehr wertvoll, aber solltest du merken das deine und ihre Vorstellungen zu weit auseinandergehen, solltest du dich nur auf deine Träume fokussieren. Viele Eltern wollen für ihre Kinder nur das beste  und sind froh wenn Sie überhaupt einen Job haben und auf eigenen Beinen stehen können, dabei ist es ihnen egal wovon das Kind eigentlich träumt. Bei Kindern die sich als Musiker sehen & versuchen, Schriftsteller oder malende Künstler, ist es oft der Fall das diese Vorstellungen auf wenig Verständnis stoßen. Ausserdem gibt es noch die Fälle in denen die Eltern sehr viel erreicht haben und hohe berufliche Positionen innehalten. Beispielsweise Anwälte, Ärzte oder Firmengründer großer Unternehmen. Da wird auch oft von den eigenen Kindern schon erwartet in die eigenen Fußstapfen zu treten. Erkenne das, und fühle für dich heraus ob das wirklich das ist was du möchtest, oder hast du andere Träume ?

 

5. Was andere tun

Jeder um dich herum lebt einen bestimmten Typ Leben. Viele gehen zur gleichen Schule, oder sind es. Bekommen und haben die gleiche Art Job, leben in den gleichen Gegenden und machen die selben Dinge mit und in ihrem Leben. Es ist so einfach sich umzuschauen und das alles mit sich selbst zu vergleichen. Du musst jedoch lernen zu ignorieren was andere machen, und dein eigenes Leben leben und kreieren. Selbst wenn es den Eindruck macht andere hätten den richtigen Weg gefunden. Haben sie vielleicht, aber es ist ihr Weg auf ihrer Reise, nicht deiner. Stehe gerade, voll und ganz hinter deinem Weg ohne dein Einfluss des Vergleiches mit anderen.

 

6. Welche Fehlschläge du erleiden wirst

Du sollst deine Fehlschläge an sich nicht ignorieren. Durch Sie wirst du weiser und erfahrener. Analysiere deine Fehlschläge und versuche zu verstehen was sie dich lehren können, also gib nicht auf wenn etwas nicht funktioniert oder schiefgegangen ist. Der Schlüssel zum Erfolg und einem erfüllten Leben ist es herauszufinden was nicht funktioniert, und was schon. Lass die Rückschläge dich also nie daran hindern weiterzumachen.

“Failure is the key to success; each mistake teaches us something”  –Morihei Ueshiba

 

7.Wie ein komfortables Leben sein könnte

Das ist der größte Träumezerstörer, da es so verlockend ist. Wenn du dein Studium beendest, einen gut bezahlten Job annimmst, und damit gut leben kannst, wirst du den Reiz verlieren deinen Träumen weiterhin zu folgen. Du wirst immer noch Leidenschaft für deine Träume empfinden und auch noch viele haben, aber es wird sich nicht mehr so anfühlen als wäre es das Wert ihnen zu folgen. Um das zu verhindern musst du Komfort zu gunsten deiner Träume opfern. Action anstatt Freizeit und Ausdauer anstatt aufgeben. Achte darauf nie zu Zufrieden zu sein, dazu brauchst du nicht auf Komfort verzichten, aber bleibe einfach Hungrig auf mehr , auf die Erfüllung deiner Träume.

Warum deine Träume so wichtig sind und du Sie nie aufgeben darfst, verrate ich dir in diesem Artikel:

Was ist für dich am schwersten zu ignorieren ? Welche Träume hast du ? Hinterlasse mir dazu doch einen Kommentar etwas weiter unten !

 

Ein hoher IQ wird überbewertet.

Es ist eine Tatsache, dass die Beziehung zwischen IQ und Erfolg ab einem IQ von 120 bricht. Das bedeutet, ob du einen IQ von 120 hast, oder einen von 170, spielt keine Rolle mehr für deinen Erfolg.

Mit einem IQ von 120 wärst du schon ziemlich intelligent, dieser ist jedoch offiziell noch nicht der IQ eines Genies, das wärst du offiziell ab einem IQ von 150.

Ebenso eine Tatsache ist es, dass einer von zehn Menschen die du triffst, einen IQ von 120 oder höher hat.

Aber warum spielt es für den Erfolg ab einem IQ von 120 keine Rolle mehr wie hoch er ist ? 

Dafür gibt es viele Gründe, zB. heißt es nicht automatisch wenn du sehr intelligent bist, du es auch für die richtigen Zwecke einsetzt. Viele haben es schon genutzt um ihr Leben total zu verhauen.

High IQ’s können genauso faul und unmotiviert sein wie normal Intelligente Menschen.

Studien haben sogar gezeigt, dass Intelligentere Menschen noch eher Alkohol und Drogen zugeneigt sind, als weniger Intelligente.

Was du vielleicht auch schon erlebt hast – wenn du es nicht selber warst – ist außerdem, das solch Hochbegabte, öfter Probleme damit haben soziale Kontakte zu knüpfen. Was für den Erfolg eher kontraproduktiv ist , in einer Welt wo es immer noch wichtiger ist Wen  du kennst, anstatt Was  du kennst & weißt.

3 EIGENSCHAFTEN, DIE WERTVOLLER SIND ALS EIN HOHER IQ

 Nun kommen wir zu drei Attributen, welcher wertvoller sind als eine hohe Intelligenz.

POWER & MOTIVATION

Jeder muss akzeptieren können, dass es egal ist wie intelligent du bist wenn du es nicht vernünftig nutzt.  Sitzt du jeden Tag auf der Couch vor TV und ziehst dir Chips rein, wird dir dein High IQ Brain nicht mehr bringen als sonst wem.

Deshalb sind dein innerer Antrieb und deine Motivation von entscheidender Bedeutung für ein erfülltes Leben.

Du kannst es dir mit einem Motor und Sprit verbildlichen. Jemand, der einen hohen IQ hat, verfügt über einen starken Motor. Er arbeitet schnell, hat exzellenten Top – Speed und eine lange Lebensdauer. Ohne Sprit ist er jedoch nichts weiter als ein Haufen Metall.

Diese These vertrete nicht nur, auch Studien kamen bereits zu dieser Überzeugung. In dieser Studie ist die Mathematik besonders hervorzuheben. Das Themengebiet, was jeder direkt mit hohen Intelligenzanforderungen verbindet, ist laut der Studie die Disziplin in der Motivation so wichtig ist wie in keinem anderen Bereich. Ob eine Firmengründung, Maschinenbau, oder Schriftsteller zu sein, in keinem der Bereiche war Motivation so ausschlaggebend wie in der Mathematik.

De facto, wirst du wenn du dir die Charakteristiken erfolgreicher Menschen anschaust feststellen, das deren alles überstrahlende Eigenschaft deren Power und Antrieb ist. Sie investieren die nötige Zeit in ihre Ziele, sie wollen den anderen einen Schritt voraus sein.

Natürlich hilft es dir wenn du genug Motivation hast, zusätzlich noch entsprechend clever zu sein, jedoch ist es besser nur diese Motivation zu haben, als nur Intelligent zu sein.

EMPATHIE

Eine weitere gleichwertig wichtige Eigenschaft, welche wertvoller ist als einen hohen IQ zu haben, ist Empathie. Die Fähigkeit, soziale Kontakte zu knüpfen und Menschen zu verstehen. Wir sind vielleicht beeindruckt wenn uns jemand die Zahl Pi auf 300 Stellen exakt aufsagen kann, jedoch knüpfen wir soziale Kontakte lieber mit Menschen, welche Empathie ausstrahlen und sich auch dafür interessieren wie du dich fühlst & wie es dir geht.

Solche Empathie versprühenden Menschen sind die Art Mensch mit welcher wir uns am liebsten umgeben und am meisten Zeit mit verbringen wollen. Wirkliche Freundschaften und Beziehungen sind bei weitem wertvoller und ein sichererer Weg zum Glück, als es reine Intelligenz je sein wird.

Ebenso glaube ich, viele würde mir zustimmen mit der Ansicht das Empathie ein weitaus wichtigerer Faktor für Führungsstärke ist, als hohe Intelligenz.

NEUGIERDE

Dann ist da noch der Wille eines Menschen zu lernen. Die Fähigkeit offen für neue Wege, Vorschläge und Ideen zu sein. Flexibel die eigenen Ansichten ändern zu können.  Das alles bedeutet Neugierde. Egal ob ich mich wiederhole, es kommt einfach nicht darauf an wie intelligent du bist, wenn du diese Intelligenz nicht nutzt um ein tieferes Verständnis der Welt zu bekommen, und was sie dich alles lehren kann.

Jemand der ohne Kompromiss nur an seiner Meinung festhält, selbst sollte es offensichtlich und bewiesen eine falsche Ansicht sein, wird niemals wirklich weise sein. Sie werden nicht eine der Lektionen die das Leben ihnen in den Weg stellt, verstehen und nutzen können, stattdessen werden sie die selben Fehler immer und immer wieder begehen.

Diese These ist ebenfalls wissenschaftlich begründet. Niemand von uns ist Experte darin die Zukunft vorherzusagen. Jedoch ist niemand darin schlechter als Menschen, welche einfach nicht einsehen wollen, dass ihre Meinung falsch ist. Dabei ist es von entscheidender Bedeutung für das eigene Leben zu Wissen und abschätzen zu können wo die eigene Reise hingeht. Es bedeutet für die kommende Probleme und Herausforderungen vorbereitet und gewappnet zu sein.

Es ist der Unterschied zwischen Reaktion und Proaktivität.

Dazu gibt es auch ein Sprichwort was besagt das ,,…eine intelligente Person Probleme lösen kann, in welche sich weise Personen niemals reinmanövriert hätten.“

FAZIT

Diese Sucht nach dem streben der höchsten Intelligenz kann ich nicht nachvollziehen. In den Medien wird dies auch allen anderen wertvolleren Gewohnheiten und Attributen vorgezogen, es ist das einzige Bewertungskriterium in vielen Bereichen. Wir entwaffnen uns durch diese Ansicht selber.

Wir sollten uns mehr Gedanken um variablere Charakteristiken machen als die reine Intelligenz. Das empfinden von Empathie zu entwicklen, eine Leidenschaft und Neugierde für das Lernen und die Entdeckung der Welt zu kreieren. Ein Fokus auf solche Attribute, hätte ebenso einen größeren positiven gesellschaftlicheren Effekt.

Was hältst du von meiner Ansicht zu dem Thema, und welche Attribute stellst du für dich in den Vordergrund ? Hinterlasse mir doch dazu einen Kommentar etwas weiter unten.

Ich habe viel Zeit damit verbracht meine Ängste zu ignorieren und zu meiden, dabei schleichen sie somit 24/7 neben dir her und sind dein ständiger Begleiter. Gewisse Ängste sind gut, sie geben uns Kraft, Motivation und Antrieb. Jedoch sollten wir jegliche blockierende Ängste einfach fressen und vergessen.

So tat es zumindest J.Gordon Lilly , ein ehemaliger US – Regierungsbeamter und FBI Agent. In seiner Biographie verrät er, er hatte in seiner Kindheit Angst vor Ratten, bis zu dem Zeitpunkt wo er eine fing, grillte und aß. So abscheulich es klingt, es funktionierte für ihn, tote Ratte gleich Ende der Angst.

Somit kam ich irgendwann ebenso zu dem Entschluss einen solchen Weg zu gehen, auch wenn Ratten nicht auf meinem Speiseplan standen. Ab sofort erinnerte ich mich mit der Phrase „friss die Ratte“ immer wieder daran das ich ein Fighter und Stehaufmännchen bin. Es funktionierte.

Unter anderem waren meine „Ratten“ die ich über die Jahre hinweg „fressen“ musste, die Ansgt vor Spinnen – nein, ich habe keine gegessen – , eine kurzzeitige Phase mit Angst vorm Autofahren, nachdem meiner Mum und mir in der Kindheit ein Müllwagen hinten reingefahren ist, die Angst zu sterben, sowie die Angst davor nach dem Tod meiner Eltern nicht weiterleben zu können. Diese Ängste blockierten mich teilweise insoweit, das ich mein volles Potential in meinen Wunschbereichen Studium oder Sport nicht entfalten konnte.

Wenn du dich damit teilweise identifizieren kannst, wird es Zeit dir beizubringen wie du die „Ratte“ zu „fressen“ lernst.

Wie du das schaffst ? Der erste Schritt ist es deine spezifischen Ängste zu identifizieren und die Gründe weshalb Sie da sind zu erkunden. Wirkliche Angst zu erfahren ist mehr als nur ein Gefühl. Es ist ein Glaubenssatz der durch deine in Stein gemeißelten Gründe – die besagen das das Ergebnis der Angst etwas sehr schlimmes bewirken wird – aufrecht erhalten wird.

Zum Beispiel haben Menschen mit Flugangst den festen Glaubenssatz dass Flugzeuge nicht sicher sind. Das bedeutet für Sie dass das Flugzeug mit Sicherheit abstürzen wird.

Dann gibt es Menschen die Angst vor Situationen in engen Räumen haben, oder davor einfach eingeengt zu sein. Dort glauben Sie dass Sie sich nicht mehr aus dieser Enge befreien können und beispielsweise deshalb denken Sie würden ersticken.

Ängstliche menschen vermeiden vieles.

Das ist das schlimmste was du tun kannst. Ängste und Situationen zu vermeiden wird diese Ängste nur stärken. Wenn du Sie bewältigen möchtest, musst du systematisch aufdecken wovor du wirklich Angst hast.

Hier gebe ich dir einige Schritte an die Hand um damit anzufangen:

7 TIPPS UM DEINE ÄNGSTE ZU VERNICHTEN

 

MACHE EINE LISTE

Gehe jede Angst durch, und beginne eine Liste zu jeder Angst. Beginne Sie mit dem was für dich am einfachsten wäre um der Angst entgegenzutreten, und beende Sie mit dem größten unvorstellbaren Schritt

Bei meiner Angst im Auto mitzufahren, hätte ich folgende Liste aufstellen sollen(war mir mit 6 leider noch nich bewusst) :

  • Das Auto sehen
  • Das Wissen das du das Auto zur Mitfahrt bei der Mutter betreten musst
  • das Auto fahren sehen
  • im stehenden Auto sitzen und sich der Situation bewusst werden
  • eine Autofahrt mit einer untertsützenden Person zusätzlich zum Fahrer machen
  • nur mit meiner Mutter als Beifahrer mitfahren

 

IDENTIFIZIERE FALSCHE GLAUBENSSÄTZE

Angst wird durch falsche Glaubenssätze angetrieben. Unser Handlungen werden jedoch immer unseren Glaubenssätzen folgen. Um deine Ängste zu überwinden, musst du deine falschen Glaubenssätze erkennen, also eindeutig identifizieren. Am Beispiel des Autos dachte ich nach dem Unfall, wir würden in jeder Kurve aus der Kurve fliegen und jedes andere Auto will mutwillig in uns hineinfahren. Diese Angst war irrational. Man kann mit dem Auto aus der Kurve fliegen, aber wie wahrscheinlich war das meine Mutter so unüberlegt fährt während ihr 6-jähriger Sohn mit im Auto sitzt, und überhaupt, wer fährt so riskant.

 

RELAXE

Wenn wir angsteinflößenden Situationen gegenüberstehen, signalisiert unser Sympathikus (Nervensystem ) unserem Gehirn das wir in einer echten und potentiellen Gefahrensituation stecken. Das versetzt uns in den Kämpf-oder-Flieh-Modus. Um runterzukommen müssen wir unserem Nervensystem klarmachen auf die Bremse zu treten. Das bedeutet ruhig und tief einatmen. Das hilft, also lerne und übe es regelmäßig. Mach es ab sofort bei jedem ersten Anzeichen von Angst.

 

MACH DEN ERSTEN SCHRITT

Schaue zurück auf deine erstellte Liste für die erste (oder vielleicht ja einzige) Angst die du angehen möchtest. Schau dir den ersten Schritt an, atme tief durch und setze ihn um, vermeide ihn nicht. Du kannst dir zu Beginn auch schon bei den ersten Schritten eine unterstützende Person zur Seite holen.

 

PUSHE DICH IN DIE EXTREMZONE

Bist du soweit das du die ersten Schritte gemacht hast, pushe dich weiter mit dem Gedanken das du schon bis hierhin gekommen bist, und gehe einen Schritt weiter ! Du wirst merken die vorherigen Schritte werden mehr und mehr normal für dich. Also ist es Zeit die Tür zu schließen, den Moto anzuschmeißen und die finale Strecke zu nehmen!

 

BEFREIE DICH VON SCHWARZ&WEISS-DENKEN

Blockierende Gedanken in dem Prozess den du gehen wirst sind unter anderem :

 

  • Schwarz und Weiß denken – du findest keine Mittelwege
  • Das Ergebnis „wissen“ – du gehst bei einer Sache direkt vom schlimmsten aus bevor du die Optionen abwägst
  • Negatives selbstzerstörerisches Denken – du putzt dich selber runter und fütterst deine Ängste

 

 

RISIKO

Die Wahrheit ist, egal wovor du Angst hast, du kannst es hinter dir lassen. Es passieren Fälle in denen deine Angst Eintritt, jedoch ist das ein Teil des Lebens. Jede Autofahrt zur Arbeit ist einem Unfallrisiko ausgesetzt, jeder Flug einem Absturzrisiko, es geht nie ohne. Denke einfach einmal an Dinge wo du weißt das du keine Angst vor hast, andere Menschen aber jedoch schon. Wenn du keine Flugangst hast, kümmert dich das Risiko des Absturzes nicht, da diese Angst einfach nicht da ist. Wenn deine Angst eintritt, musst du einfach analytisch überlegen was die beste Antwort darauf wäre um damit umzugehen. Welche Ressourcen hast du ? Welche deiner Stärken kannst du einsetzen um die Situation zu verbessern ? Auszuflippen, wird es nur schlimmer machen.

 

Um unsere Ängste zu überwinden, müssen wir Sie erfahren. Ich stieg auch immer wieder ins Auto , bis mir die Erfahrung anhand der massigen Beispiele beibrachte wie unwahrscheinlich all meine Ängste waren.

 

Sag mir, welche „Ratten“ hast du noch zu „fressen“ ? Was blockiert dich ? Schreibe es mir in die Kommentare weiter unten !

<meta property=“og:image“ content=“https://nicolaipetrovic.com/wp-content/uploads/2016/06/ängste.jpg“/>

Heutzutage gibt es viele Gründer und Selbstständige, jedoch haben nicht viele das Mindset eines Entrepreneurs. Der wahre Entrepreneur hat eine Leidenschaft für etwas, und schafft es mit dieser Leidenschaft sein Geld zu verdienen. Wahre Entrepreneure sind neugierig, intelligent und immer erpicht darauf neue Dinge zu lernen.

WARUM DU ALS SELBSTSTÄNDIGER ERFOLGREICHER ALS EIN BÜROANGESTELLTER SEIN WIRST

Selbstständig zu sein bedeutet, dass es keinen Chef gibt der jeden deiner Schritte überwacht, allein das ist schon einer der größten Gründe diesen Schritt zu wagen. Es ist einer dieser Träume die jeder hat, diesem Hamsterrad zu entkommen und dennoch mit dem gewünschten Lebensstandard zu arbeiten. Selbstständige Entrepreneure entscheiden selber wie und wann Sie ihre Arbeit erledigen. Die einzig andere Gruppe die eine solche Macht hat, sind Kunden, jedoch endet deren Macht jeweils mit dem Ende der für Sie getanen Arbeit.

Selbständige verdienen ungefähr 45% mehr als Angestellte Mitarbeiter. Es gibt auch keinen Grund weshalb du als Selbstständiger nicht mehr als ein Angestellter verdienen solltest. Du hast zusätzlich mehr Zeit und somit auch Geld gespart, wenn du auch noch von Zuhause aus arbeiten kannst. Du hast keine Spritkosten, ständig auswärtige Essen, Verkehrsstress oder nerviges Pendeln.

Du hast keinen Dresscode zu folgen und kannst jedem Stil folgen dem du willst. Du wirst eine Menge an Zeit einsparen nur deshalb weil du dich nicht für die Arbeit fertig machen musst. Was nicht heißt das du dich gehen lassen sollst, jedoch stehst du unter keinem Zeitdruck.

Die Arbeitswelt verändert sich konstant und entwickelt sich weiter. Selbstständige Entrepreneure müssen sich dazu selber ständig weiterentwickeln und wissbegierig dazulernen wollen. Deine Fähigkeiten brauchen regelmäßige Updates durch die Anpassung an das Businessumfeld. Jeder Kunde bedeutet – egal in welcher Branche – eine neue Herausforderung und dein kreativer Input wird ständig gefragt sein.

Aber weißt du was ?

Es ist all deinen Einsatz Wert, für den Stolz den du empfinden wirst, Geschäftsführer und Gründer deines eigenen Unternehmens zu sein.

Hast du einen Entrepreneur, einen Unternehmer in dir ?

Egal wie du auch drauf bist, in diesem Bereich ist Vielfalt die wahre Würze des Geschäfts.

Dieses Drama und der Stress den du als Angestellter in einer Belegschaft erfahren wirst, wird verschwinden, was bleibt ist Ruhe und eine entspannte Stimmung.

Keine lauten Klatschgespräche über das letzte Wochenende, Mitarbeiterradios oder klingelnde Handys.

Wahre Freunde werden deine Freunde bleiben, auch wenn du diesen Schritt wagst. Und die anderen ? Wen kümmern dann noch die anderen?

Bist du Angestellter eines Unternehmens, hast du jeden Kunden zu bedienen, egal wer durch die Türe kommt. Es können cholerische, unfreundliche Menschen sein, die mit nichts zufrieden sein werden. Es ist egal, als Angestellter hast du den Job für Sie zu erledigen. Selbstständig zu sein, bedeutet den Spieß herumzudrehen, der Kunde wird durch dich ausgewählt !

Du bestimmst dein Equipment selbst, und brauchst keine 10 Jahre auf einen neuen Bürostuhl zu warten den du dir nicht einmal selber aussuchen kannst.

Dein Arbeitsplatz kann sein wo auch immer du willst, und aussehen und ausgestattet sein wie du es willst.

Entrepreneure sind und gelten lange nicht mehr als desillusionierte Visionäre sondern als Individuelle  willensstarke Personen mit dem Potential in jedem Bereich hochwertige Inhalte zu kreieren. Sie bestimmen ihren Wert selber und bekommen all die Lorbeeren für ihre eigene Arbeit, die ihnen zusteht.

Zusammengefasst, den meisten Menschen ist es zumindest schon einmal durch den Kopf geschossen, das Hamsterrad des Angestelltenverhältnisses zu verlassen. Es ist nicht zu verleugnen das dies ein gewaltiger Schritt wäre, eine sehr schwierige Entscheidung bei welcher viele harte Faktoren bedacht werden müssen.

Es gibt jedoch kein vergleichbares Gefühl, wie wenn man für sich selbst arbeitet und Mehrwert schafft.

Dieses Gefühl mal Dinge erledigen zu müssen, wird keine Last mehr sein, da Entrepreneure jeden Tag mit der Zielsetzung beginnen am selbigen all ihre Ziele zu erreichen !

Entrepreneure erschaffen neue Produkte, sind Innovatoren, bieten Dienstleistungen an oder finden Lösungen für Probleme der anderen. Wenn dir das zusagt und sich zumindest ein kleiner Funken in dir regte, hast du eine fantastische Zukunft als Selbstständiger Entrepreneur vor dir !

Hinterlasse mir bitte einen Kommentar, weshalb du diesen Schritt gehen oder auch nicht gehen möchtest, welche Bedenken hast du noch ? Was hält dich davon ab ? 

Nach seiner Biographie welche auch mit ,,das streben nach Glück“ verfilmt wurde, hat der Leser jetzt die Chance zu verstehen, was Chris Gardner unter Erfolg versteht und was ein Mensch tun kann, um erfolgreich zu werden.

An erster Stelle steht Eigenverantwortlichkeit und die Bereitschaft sich seiner Situation zu stellen. Im Prinzip ist jeder Mensch an seinem Platz, weil er sich dorthin bewegt hat.

Wenn er von dort wieder weg will, muss er sich abermals bewegen, denn niemand und nichts bewegt einen Menschen, wenn er nicht will.
Gardner schreibt, dass er viele Emails und Briefe erhalten hat. Die meisten Menschen wollten von Gardner etwas wissen und so reflektiert dieses Buch auch die Fragen dieser Leute.

Wie haben Sie die Obdachlosigkeit mit ihrem Sohn ausgehalten?

„Wir waren ohne Haus, aber nicht ohne Hoffnung“ (S.29), lautet die knappe Antwort, denn Gardner hatte einen Plan.

Ein Traum ohne Plan ist nur ein Plan, lautet entsprechend ein weiteres Credo von Gardner.

Er lebte damals mit seinem 2-jährigen Sohn auf der Straße, ging aber täglich zu einer Makler-Firma und arbeitet hart. Er verdiente also Geld, aber eben zu wenig, um eine Wohnung zu mieten. Dieses Schicksal ereilte sehr viele Menschen Anfang der 1980er Jahre, als die USA durch eine schwere Wirtschaftskrise gingen und die Regierung Reagan viele Hilfsprogramme einfach strich.
Gardner schreibt, dass es letztlich für ihn schockierend und belehrend zugleich war, keine Wohnung mehr zu haben.
Ein weiteres Credo von ihm lautet entsprechend, dass jede Situation und jeder Weg den Mensch aufbauen kann, solange es sich nicht um destruktives Verhalten handelt.

In diesem Sinne sieht Gardner sogar seine Obdachlosigkeit als eine motivierende Erfahrung (S. 126), weil er damals bemerkte, welche Kräfte er aus sich selbst heraus mobilisieren konnte.

Insgesamt ein bemerkenswertes Buch, weil Gardner etwas Unglaubliches geschafft hat: Vom obdachlosen, aber arbeitenden Vater zum Millionär und Motivator.

Viele Selbsthilfe-Bücher werden von Menschen geschrieben, die durch diese Bücher sehr wohlhabend geworden sind, dieses Buch wurde von Gardner geschrieben, nachdem er es nicht mehr nötig hatte und weil er dieses Buch als Antwort auf die vielen Briefe und Emails vestanden wissen wollte. In diesem Sinne ist es unschlagbar ehrlich und lehrreich.

Wenn du produktiv und erfolgreich sein möchtest ist eine der größten Herausforderungen stets motiviert zu bleiben. Solltest du jemand sein dem es einfach gelingt sich zu motivieren, und motiviert zu bleiben, ist das mit Sicherheit eine deiner stärksten Werkzeuge auf dem Weg zum erreichen deiner Ziele. Wenn du jedoch jemand bist, der auch mal Probleme damit hat sich richtig zu motivieren, kann das zu einem deiner größten Hindernisse auf dem Weg zum Erfolg werden.

Nehmen wir an du betreust deine eigenen Projekte , hast dich selbstständig gemacht hast, einen Blog erstellt, oder brennst einfach für eine Sache die dich fasziniert. Allem voran dann, kann es sehr schwer sein motiviert zu bleiben, wenn du deine ganze Leidenschaft und Arbeit in dein Projekt steckst, und jedoch gerade in einer Phase bist in der du dennoch kein Fortschritt siehst oder sich wirklich keiner abzeichnet. Diese Phasen werden kommen, da du nie alle Faktoren beeinflussen kannst.

Genau dann ist es jedoch wichtiger denn je, die Kraft, Geduld und Konzentration zu finden diese Zeit einfach zu überwinden und motiviert zu bleiben.

Hier habe ich 5 Wege für dich wie du motiviert bleiben kannst, auch dann wenn du gerade denkst deine Mühen bringen dich nicht voran:

1. Beginne damit, dein Warum  zu erkennen

Jeder hat sein eigenes Warum, dein Warum ist dein Motivationsmotor, die treibende Kraft Warum du das tust was du tust.

Du brauchst deinen Grund für deinen Erfolg.

Was lässt dich weiter an deiner Sache arbeiten, selbst wenn du nicht die Ergebnisse siehst die du gerne sehen würdest ?

Was ist dein Big Picture und die Traumvorstellung für die du das alles begonnen hast ? Sei sie so groß und weit Weg wie möglich. Was war das ?

Wenn du das für dich herausfindest, wirst du immer die Stärke finden anhand dieser Vision motiviert zu bleiben, egal wieviele Steine dir in den Weg gelegt werden.

[Tweet „“The experience of pain or loss can be a formidably motivating force.” – John C. Maxwell“]

2. Sei dir im klaren darüber, was du verlieren könntest

Für manche ist es jedoch nicht genug nur zu Wissen was dich antreibt. Viele schaffen es eher damit motiviert zu bleiben, indem Sie sich vor Augen halten , was Sie verlieren könnten. Wenn du also nicht die Ergebnisse erzielst die du dir vorgestellt hast und dann Probleme damit hast dich zu motivieren oder motiviert zu bleiben, denke einfach zukünftig mal darüber nach was du verlierst, wenn du jetzt einfach aufgeben würdest.

Was würde passieren wenn du einfach alle Zelte abbrichst ?

Dieser Gedanke hilft dir vielleicht dabei dich selber wieder zu pushen.

3. Sei organisiert

Wenn du viel zu tun hast, dich mit Aufgaben überlädst und von reizen überflutet wirst, kann es sehr schnell gehen das du deinen Fokus sowie deine Energie verlierst. Mit einem völlig überladenen und reizüberfluteten Hirn ist es beinahe unmöglich deine Aufgaben zu bewältigen und dabei noch motiviert zu bleiben.

Nimm dir einen Moment Zeit um all deine Gedanken und Ideen aufzuschreiben und zu sortieren. Oftmals reicht dieser kleine Moment in dem du deine Gedanken nur für dich ordnest, dir die Klarheit zurückzugeben um richtige Entscheidungen zu treffen.

Deinem Kopf einfach ein Wenig druck zu nehmen indem du deine Gedanken aufschreibst und in Listen organisierst, ist der richtige Weg um neuen Platz zu schaffen, und den Fokus neu aufleben zu lassen, den du brauchst um die Motivation zu entwicklen die du für deine Vorhaben brauchst.

4. Sei flexibel & vorbereitet

Oft verfehlen Menschen ihre Ziele nicht weil Sie nicht die notwendigen Fähigkeiten oder Talente hätten, sondern nur aufgrund eines falschen Ansatzes.

Sie verharren bei Misserfolg zu lange bei ihrem ursprünglichen Plan. Anstatt mit dem sinkenden Schiff unterzugehen, entwickle zukünftig einen neuen Plan mit einem neuen Ansatz.

Sei darauf vorbereitet deinen  Kurs zu ändern. Das bedeutet nicht das du aufgegeben hast, es bedeutet  das du flexibel genug bist deine Probleme mit unterschiedlichen Sichtweisen anzugehen und die Stärke hast einen neuen Versuch zu wagen.

Nicht selten ist es genau diese neue Sichtweise die dir hilft neue Energien und Motivation freizusetzen um deine Ziele zu erreichen.

Thomas Edison sagte einst, er hat nie versagt, er hat lediglich ,,…10.000 Wege gefunden die nicht funktionieren.“

Du brauchst dabei keine 10.000 Wege, aber ein oder zwei Backup – Pläne helfen dir vielleicht dabei deine Motivation neu aufzuladen.

5. Lass Sie reden

Viele Menschen schaffen es oft nicht sich zu motivieren, weil Sie sich von vielen Kleinigkeiten blockieren lassen. Wenn du leicht reizbar bist oder schnell frustriert, dir schnell Gedanken darüber machst was andere über dich denken, lass diese Gefühle einfach los.

[Tweet „Manche Leute glauben, Durchhalten macht uns stark. Doch manchmal stärkt uns gerade das Loslassen – Hermann Hesse“]

Kümmere dich nicht darum was andere Menschen sagen oder denken über deine Vorhaben oder dich. Lass Sie reden, und lass diese unnötigen störenden Gedanken einfach los. Ohne Sie , wirst du dir Platz für einen größeren Fokus und Motivation schaffen, welche dich wirklich weiterbringt.

Wie bleibst du motiviert ? Bitte hinterlasse mir deine Meinung dazu einfach in der Kommentarspalte etwas weiter unten !

 

Kennst du schon mein kostenloses Ebook „DAS GEHEIMNIS, UM TÄGLICH & OHNE MÜHE PRODUKTIV ZU SEIN“ ? Nein ? Dann lade es dir hier kostenlos herunter : www.skyrocketing.de/kostenloses-ebook